Archiv

30. 11. 2022

Mittwoch, 18:00

Leibniz, die 2 Zustände der Welt

Filmvorführung „Will you still meet me in a digital world“

Anschließend Diskussion mit der Filmemacherin Monika Funke Stern

Digitalisierung verändert unser Leben und wird es noch viel radikaler verändern. Versuche, die Welt in zwei Zuständen zu beschreiebn, hat es schon vor langer Zeit gegeben. Der unaufhaltsame Fortschritt der Digitalisierung verspricht einerseits ewiges Leben, zum anderen kann er das Ende der Welt prognostizieren, wenn wir nicht einlenken.

Der Film skizziert die historische Entwicklung und zeigt aktuelle Möglichkeiten sowie Zukunftsperspektiven der Digitalisierung in Medizin, Sexindustrie, Kunst, Architektur, Handwerk, Evolutionsbiologie, Klimaforschung und Astrophysik auf.
Verbessern wir das Leben oder wird der Exodus von unserem Planeten real?

Der Film läuft in deutscher Fassung

.

30. 10. 2022

Sonntag ab 16:00

Eröffnung der Mitgliederausstellung 22/23 Teil 1

Es sprechen:
Martin Gorholt, Vorsitzender Kunstverein KunstHaus Potsdam
Birgit Seemann, Kulturamtsleiterin Stadt Potsdam
Kurze Vorstellung der Künstlerinnen und Künstler

Young-Ja Zimmermann | Volker Martin Ledderhos | Verena Schirz-Jahn | Ute Manoloudakis | Ulrike Hogrebe-Nitsche | Ulrike Lösing | Ulf Schüler | Sylvia Seelmann | Sue Hayward | Su Weiss | Stefan Bohnhoff | SOOKI | Simone Kornfeld | Sibylle Wagner | Sabine Schiffer-Nasserie | Rüdiger Gau | Reinhard Haverkamp | Regina Roskoden | Oliver Zabel | Monika Schulz-Fieguth | Monika Denis | Monika Funke Stern | Margret Höper | Maren Krusche | Manfred Kriegelstein | Kerstin Wüstenhöfer-Loges | Juliane von Arnim | Jörn Ranke | Jens Heller | Hubertus von der Goltz | Helga Maria Bonenkamp | Harald Gnade | Hans-Jürgen Diehl | Gudrun Fischer-Bomert | Gabriele Schade-Hasenberg | Frauke Schmidt-Theilig | Frauke Beeck | FRANEK | Elvira Zimmermann | Eleonora Heidler | Dominique Raack | Dagmar Weissinger | Corinne Holthuizen-Habermann | Christoph Müller-Stüler | Christin Kaiser | Christiane Conrad | Brigitta C. Quast | Bettina Albrecht | Bettina Hünicke | Bettina Schilling | Bernd Kuhlmey | Beatrice Falck | Annette Domberger | Anke Doepgen | Anastasia Wiggert | Achim Mogge

.

4. 9. – 16. 10. 2022

Marlen Letetzki, Untitled, 2022, Öl und Acryl auf Aluminium, 110 x 90 cm,
Courtesy die Künstlerin und Feldbusch Wiesner Rudolph, Berlin
Foto: Steffen Junghanß

Ausstellung

FIGUR — GRUND 2

Melanie Ebenhoch, Cosima zu Knyphausen, Marlen Letetzki, Katharina Schilling

13. 10. 2022

Donnerstag, 19:00

Eva Zöllner, Foto: Raphaël Languillat

Konzert

re-sonanz, Konzertreihe des Brandenburgischen Vereins Neue Musik BVNM e.V.
mit Eva Zöllner, Akkordeon

Programm

2. 10. 2022

Sonntag ab 13:00

Performative Installation des interdisziplinären Performanceprojektes The beauty of a bloody mess

von Nir de Volff & Moran Sanderovich, zusammen mit Potsdamer*innen – in Kooperation mit fabrik moves und DiR – Dance in Residence Brandenburg

.

3. 09. 2022

Ausflug nach Lehnin 2022

Mitgliederveranstaltung

Ausflug nach Lehnin

mit dem Besuch des Ateliers Gisela von Bruchhausen, der Ausstellung“Traces“ von Bettina Albrecht und Dagmar Weissinger und der Ausstellung Robert Schad, Zeichnungen / Manquetten / Skulpturen

28. 08. 2022

»20 Jahre Kunstverein KunstHaus Potsdam«

Jubiläumsveranstaltung

»20 Jahre Kunstverein KunstHaus Potsdam«

10. 07. – 21. 08. 2022

Reto Pulfer, hyperbolisch ratlos ortlos inhaltslos, 2015–21. Installation view at Lewis’s Building, Liverpool Biennial 2021. Photography Rob Battersby 

Ausstellung

Reto Pulfer: Blitzzzustand 

18. 8. 2022

Donnerstag, 19 Uhr

re-sonanz, Konzertreihe des Brandenburgischen Vereins Neue Musik BVNM e.V.
mit Katharina Hanstedt, Harfe

Abendprogramm

23. 7. 2022

Samstag, 15 Uhr

Ausflug in die Uckermark: Gartenführung im Vern e.V. und Reto Pulfer liest aus seinem Roman „Gina“

Im Rahmen der aktuellen Ausstellung „Reto Pulfer: Blitzzzustand“ lädt das KunstHaus Potsdam zu einem Ausflug in die Uckermark ein!

Am Samstag, den 23. Juli um 15 Uhr treffen wir uns zu einer Gartenführung im Verein zur Erhaltung und Rekultivierung von Nutzpflanzen, kurz VERN e.V. in Angermünde/OT Greiffenberg. Der Vern e.V. erhält ca. 2.000 verschiedene alte Nutzpflanzensorten und macht diese für die Allgemeinheit zugänglich. Zudem bewahrt er das Wissen über den Anbau, den Umgang und die Nutzung der Kulturpflanzen. Katrin Rust wird uns den Garten des Vereins zeigen und dessen Vermehrungsstrategien erläutern.
Adresse: VERN e.V., Burgstr. 20, D-16278 Angermünde/OT Greiffenberg.

Weitere Informationen: https://vern.de/

Reto Pulfer wird diesen Ausflug begleiten und vor Ort aus seinem Roman „Gina, ein zuständiger Roman“ lesen. Der Roman ist im Jahr 2020 erschienen.

Hier können Sie ein Video zum Buch sehen: https://player.vimeo.com/video/487423643

26. 6. 2022

Sonntag, 17 Uhr

ROBERT SCHAD: RIGID DANCE

Finissage mit „Skulptur und Tanz im Dialog“ – ein Gespräch zwischen Dr. Johannes Odenthal (Programmbeauftragter der Akademie der Künste Berlin) und Robert Schad

23. 6. 2022

Donnerstag, 19 Uhr

Foto: Cristina Marx PHOTOMUSIX

Konzert Elena Kakaliagou

re-sonanz
Konzertreihe des Brandenburgischen Vereins Neue Musik BVNM e.V.
mit Elena Kakaliagou, Horn

28. 5. 2022

Samstag, 12:30 Uhr

Matineekonzert

des 22. Brandenburgischen Fest der Neuen Musik intersonanzen 2022 mit Claudia Herr im Anschluss an die RadKlangTour 2022

14. Mai bis 26. Juni 2022

Ausstellungsansicht Robert Schad: RIGID DANCE, Foto Bernd Hiepe

Ausstellung

ROBERT SCHAD: RIGID DANCE

14. 5. 2022

Samstag, 17 Uhr

Eröffnung ROBERT SCHAD: RIGID DANCE

Begrüßung: Martin Gorholt, Vorsitzender, und Jens Milde, Kurator/Vorstand Kunstverein KunstHaus Potsdam

Einführung: Dr. Uwe Haupenthal, Richard Haizmann Museum, Niebüll

17 – 19 Uhr: Double Portrait von Isabelle Schad mit Przemek Kaminski und Nir Vidan

15. 5. 2022

Sonntag, 15 – 17 Uhr

Tanz

Double Portrait von Isabelle Schad mit Przemek Kaminski und Nir Vidan

13. März bis 30. April 2022

Udo Dziersk, falsches Verstehen I, 2020, Öl, Kohle, Pastell auf Leinwand, 115x175cm © Udo Dziersk

Ausstellung

Udo Dziersk

Räumlich getrennte Brauchtumsgebiete

28. 4. 2022

Donnerstag, 19 Uhr

Ruth Velten (Saxofon)

re-sonanz – Konzertreihe des Brandenburgischen Vereins Neue Musik BVNM e.V.

Programm

16. Januar bis 27. Februar 2022

Ausstellung FIGUR — GRUND 1

Fatma Belkıs & Onur Gökmen, Brenda Akele Jorde, Tiphanie Kim Mall, Mia Sanchez, Stefanie Schwarzwimmer, Hito Steyerl, Ming Wong

Donnerstag, 24. 2. 2022, 19h

Klaus Schöpp Flöten solo (von Baßflöte bis Pikkolo)

re-sonanz – Konzertreihe des Brandenburgischen Vereins Neue Musik BVNM e.V.

Programm

Sonntag, 13. 2. 2022

Porträt Stefanie Schwarzwimmer
Porträt Stefanie Schwarzwimmer © Quang Nguyen, 2021

Rundgang und Werkgespräch mit Stefanie Schwarzwimmer

14:30 Rundgang für Studierende

16:00 Werkgespräch

Im Rahmen der kommenden Ausstellung FIGUR – GRUND 1, die den Jahresauftakt zum gleichnamigen Jahresthema des Kunstvereins KunstHaus Potsdam bildet, möchten wir Studierenden in der Umgebung die Möglichkeit bieten, an zwei Tagen jeweils an einem Rundgang durch die Ausstellung teilzunehmen. Anschliessend finden Werkgespräche mit je einer der Künstlerinnen – in diesem Fall Stefanie Schwarzwimmer – statt, gefolgt von einem Q&A, bei dem alle Teilnehmenden ihre Fragen stellen können. Es handelt sich in beiden Fällen um eine kostenfreie Veranstaltung.

Sonntag, 30. 1. 2021

Tiphanie Kim Mall, Hauskatze, 2020, Digital Video, Audio, 22 Min., Loop (Standbild). Courtesy die Künstlerin © Tiphanie Kim Mall

Rundgang und Werkgespräch mit Tiphanie Kim Mall

14:30 Rundgang für Studierende

16:00 Werkgespräch

Im Rahmen der kommenden Ausstellung FIGUR – GRUND 1, die den Jahresauftakt zum gleichnamigen Jahresthema des Kunstvereins KunstHaus Potsdam bildet, möchten wir Studierenden in der Umgebung die Möglichkeit bieten, an zwei Tagen jeweils an einem Rundgang durch die Ausstellung teilzunehmen. Anschliessend finden Werkgespräche mit je einer der Künstlerinnen – in diesem Fall Tiphanie Kim Mall – statt, gefolgt von einem Q&A, bei dem alle Teilnehmenden ihre Fragen stellen können. Es handelt sich in beiden Fällen um eine kostenfreie Veranstaltung.

Der Tod des Weißclowns,1991, Öl und Stoff auf Leinwand, 130,5 x 100,5 cm,,Potsdam Museum, Dauerleihgabe Sammlung Vera Schreck, © VG-Bildkunst, Bonn 2021

Donnerstag, 6. 1. 2022, 16 Uhr 

Kuratorinnenführung mit Dr. Jutta Götzmann durch die Ausstellung

Bernhard Heisig. Menschheitsträume. Das malerische Spätwerk

im Potsdam Museum

(Nur für Mitglieder)