Lichtblicke | Zeitgenössische finnische Fotografie

Markus Henttonen, Pertti Kekarainen, Ola Kolehmainen,
Anni Leppälä, Nelli Palomäki

3. 9. – 22. 10. 2017

Foto: Sebastian Gabsch

Die Ausstellung LICHTBLICKE gibt einen Einblick in die vielfältigen Tendenzen der aktuellen finnischen Fotografie. Sie präsentiert exemplarisch Arbeiten unterschiedlicher Generationen, die alle eine wichtige Position in der finnischen Fotokunst einnehmen und darüber hinaus den Sprung auf die internationale Kunstbühne geschafft haben. Gemeinsam für die ausgewählten Arbeiten ist der meisterhafte und kühne Einsatz des Lichtes. Vielleicht ist es gerade dieses kühle und klare nordische Licht, das die Künstler und Künstlerinnen – bewusst oder unbewusst – inspiriert?

03. 09. 2017, 18 Uhr  Eröffnung
Es sprechen: Dr. Birgit Möckel, Vorstandsvorsitzende Kunstverein KunstHaus Potsdam, und Noosha Aubel, Beigeordnete für Bildung, Kultur und Sport der Landeshauptstadt Potsdam, Dr. Laura Hirvi, Leiterin des Finnland-Instituts in Deutschland, Berlin. Einführung: Ritva Röminger-Czako, Kuratorin, Bonn

22. 10. 2017, 17 Uhr  Finissage
Ausstellungsrundgang und Vortrag von Ritva Röminger-Czako: „Im Licht des Nordens. Die finnische Malerei des Goldenen Zeitalters 1880-1917“.

Ausstellungsansichten (Fotos: Sebastian Grabsch)