Jan Beumelburg. zwischen_landung

24. 3. – 5. 5. 2019

Jan Beumelburg, zwischenlandung, 2019 (Ausschnitt)

Die Werke von Jan Beumelburg  sind eigenwillige Verschmelzungen von Gegenwärtigem und Gegensätzlichem. Vielfach ausgezeichnet, u.a. als Stipendiat des Künstlerhauses Schloss Wiepersdorf und des Landes Brandenburg, wurde der in Brandenburg an der Havel lebende Künstler nicht zuletzt durch sein „Verwandlungsamt“ bekannt.  In der Einzelausstellung im KunstHaus Potsdam präsentiert er neueste Arbeiten zur Recherche um die eigene Familiengeschichte. Gefundene und alte Fotos dienen als Versatzstücke und werden malerisch in neue Kontexte gesetzt. Ausgangspunkt hierfür sind jedoch nicht Figuren, sondern Landschaften, die mit der Ambivalenz eines gleichermaßen gegenständlichen wie abstrakten Hintergrundes aufwarten.
Jan Beumelburg richtet den Blick auf das unerwartet Auftauchende, auf das Ungreifbare in seinen Gemälden und sensibilisiert den Blick auf das Nebensächliche, Alltägliche, das doch unser aller Leben maßgeblich bestimmt.

24. 3. 2019, 17 Uhr  Eröffnung
Es sprechen: Dr. Angelika Euchner, Vorstand Kunstverein KunstHaus Potsdam e.V., Einführung: Lothar Krone, Künstler und Autor. Der Künstler ist anwesend.